Die Klima Vielfältigkeit, die antike Geschichte, die gastfreundlichen Menschen und die Vielfalt der Stämme machen Persien zu einem fantastischen und einzigartigen Touristenziel. Von den Herrlichkeiten Persiens werden Sie eine Auswahl der Schönheiten wie dem Damavand und Städten wie Teheran, Isfahan, Yazd, Shiraz und Kashan besichtigen. Sie werden die Möglichkeit haben, den 5760m hohen Damavand Gipfel zu besteigen. Der Vulkan ist im Norden von Iran und der höchste Berg im Mittleren Osten. Er ist auch der höchste vulkanische Gipfel in Asien. Wer den Aufstieg am Vulkankegel Damavand zum Gipfel wagt kann vom Kaspischen Meer bis nach Turkmenistan sehen. Genießen Sie auch den Aufstieg am Alam Kuh, der zweithöchster Berg in Iran mit 4850 m Höhe. Wer an den 2500 Jahre alten Säulen von Persepolis ein wenig verweilt, kann den Windhauch der persischen Antike an seiner Gänsehaut erfühlen. Wer in Isfahan auf der Si-o-se Pol (Brücke der 33 Bögen) über den Zayandeh Fluss nächtens schlendert kann die Stimmen der Philosophen und Astrologen vergangener Generationen in den Gewölben flüstern hören. Wer in den Wüsten der Kavir den Wind spürt kann den Schweiß der Karawanen der Seidenstraße riechen.

73703019
Tag 1: Ankunft in Teheran
Bei Ihrer Ankunft vor dem Morgengrauen am Teheran Flughafen werden Sie von unserem Vertreter, der unsere Logo Karte trägt (Transfer Information) herzlich empfangen und von dort erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Sie werden Zeit haben sich auszuruhen und zu relaxen bevor unsere Morgentour von Teheran beginnt. Teheran, die moderne Megalopolis, ist stolz auf ihre einzgartigen Museen mit enormen und unvergleichbaren Kollektionen und Kunstgegenständen, die aus dem frühesten Beginn der Geschichte bis in die Gegenwart reichen.
Unsere Tour beginnt mit einer kleinen Reise in das Archäologische Museum, einer der seltensten Plätze der Welt, wo wir die besondere Gelegenheit haben es zu besuchen  und die “Evoloution der Menschheit” durch Darstellung von historischen Relikten erleben.
Als nächstes auf der Tagesordnung ist unsere langerwartete Chance, den unverwechselbaren Geschmack der iranischen Küche zu genießen. Das Mittagessen wird in einem exquisiten traditionellen iranischen Restaurant serviert, wo wir verschiedene wunderbare persische Gerichte und Desserts kosten und genießen können.
Anschließend, werden wir eine Welt von Juwelen in dem unschätzbaren Kronjuwelen Museum besichtigen, das einen der zwei größten Diamanten enthält, „Darya-e-Nur“ (das Meer des Lichtes).
Am Ende des Tages wird uns ermöglicht, verschiedene handgewebte Teppiche und Wolldecken im Teppich Museum zu sehen, das mehr als 100 spektakuläre Stücke aus dem ganzen Iran unterbringt. Es wird uns auch ein Einblick in die Geschichte dieser Teppiche gegeben. Übernachtung in Teheran.

Tag2: Fahrt nach Rudbarak
In der Früh werden wir nach Rudbarak fahren. Dann werden wir 1,5h mit dem 4×4 nach Tangelu fahren. Danach beginnt der Aufstieg zur Hesarchal Huette; 3 Stunden. Übernachtung in Hesarchal.  Eine kurvenreiche Straße führt in die Takt-e-Soleyman-Berge, mit dem zweithöchsten Berg Irans, dem Alam Kuh. Ihr Tagesziel ist die kleine Stadt Rudbarak. Hier befindet sich ein riesiger Buchenwald. Zur Akklimatisierung können Sie, wenn genug Zeit ist, einen Abstecher ins Chakenou Tal und zum gleichnamigen Gipfel (3043m) machen. Übernachtung in der Schutzhütte von Rudbarak.

Tag 3: Lashgarak Gipfel Besteigung
Als Eingehgipfel bietet sich der Lashgarak (4.320 m) an. Vom Lager aus steigen wir unschwer in südliche Richtung zuerst über alpine Matten auf. Während der letzten Etappe geht es dann über einen breiten Grad bis zum Gipfel, von dem wir bei entsprechendem Wetter einen herrlichen Blick über die Berge haben. Der Rückweg führt uns zuerst über einen schmalen Grat dann über zwei weitere Gipfel, dem Gardonkuh Süd und Gardonkuh Nord, in einer unschweren, aber sehr lohnenden Rundtour zurück zum Lager Hesarchal. 870 Hm 870 Hm, Gehzeit: ca. 6 Std.

Tag 4: Alam Kuh Gipfel Besteigung
Wir arbeiten weiterhin an einer guten Höhenanpassung; deshalb geht es heute noch höher hinauf. Der Alam Kuh-Gipfel (4.850 m), der zweite höchste Berg des Iran, eignet sich ideal dafür. Trotz seiner beachtlichen Höhe ist er technisch nicht schwierig. Außerdem besteht für Teilnehmer, die es etwas sachter angehen möchten, die Möglichkeit nur den Gipfel des Marjikesh (4.580 m) zu besteigen. Übernachtung in Hesarchal. 1100 Hm Gehzeit: ca. 7 Std.

Tag 5: Fahrt nach Rineh
In der Früh werden wir in 3 Stunden den Berg in Richtung Tangelu absteigen und nach Rudbarak fahren. Dann werden wir nach Rineh fahren. Danach werden wir die Heißwasserquelle in Rineh besichtigen. Übernachtung in Rineh.

Tag 6: Damavand Besteigung
Der Damavand, mit 5671 Meter Höhe, befindet sich in der Mitte des Alborz Gebirges und südlich des Kaspischen Meeres. Damavand ist ein geschichteter Vulkanberg, der nun seine vulkanischen Aktivitäten auf die Sublimation von Schwefelgasen begrenzt.
Es befindet sich auch ein gefrorener Wasserfall auf der südlichen Seite des Berges, was auf der Welt aufgrund seiner Höhe einzigartig ist. Dieser Wasserfall ist 7 m hoch und hat einen Durchmesser von 3m
und das Eis schmilzt nie. Dieser Eiswasserfall befindet sich auf einer Höhe von 5100m über dem Meeresspigel. Er ist der höchste Eiswasserfall der Welt.
Heute werden wir eine 1stündige Fahrt mit 4×4 Autos auf einer holprigen Piste zum zweiten Lager (Gusfand Sara) haben. Die Ausblicke auf den Damavand mit der goldenen Kuppel der Moschee im Vordergrund des Weges in Richtung Gusfand Sara sind herrlich.  Vom zweiten Lager  werden wird unser Gepäck auf Mulis laden und 5 Stunden zum dritten Lager (Bargah-e-Sevvom) wandern. Je nach Jahreszeit können wir in unterschiedlicher Höhe die Mohnblüte erleben. Es lohnt sich, sich immer wieder umzudrehen und die herrlichen Ausblicke zurück ins Tal zu genießen. Übernachtung im dritten Lager entweder in der Huette oder im Zelt.

Tag 7: Aufstieg zum Damavand Gipfel
Zeitig in der Früh werden wir 6 Stunden in Richtung des Gipfels aufsteigen und unterwegs den gefrorenen Wasserfall besichtigen. Die Höhe wird deutlich gespürt.
Der Aufstieg ist endlich geschafft und wir stehen auf dem Gipfel. Der Blick ist einfach grandios. Nach einer Pause werden wir glücklich und beschwingt in 5 Stunden den Berg in Richtung Bargah-e-Sevvom absteigen. Übernachtung  in Bargah-e-Sevvom.

Tag 8: Reservetag im falle von schlechtwetter
Tag 9: Zurück nach Rineh und Fahrt nach Kashan
Abschied vom Berg. Heute werden wir in 5 Stunden den Berg weiter absteigen und das zweite Lager (Gusfand Sara) erreichen und von dort aus werden wir nach Rineh mit dem Auto zurück fahren. Dann werden wir 344 km nach Kashan fahren. Übernachtung in Kashan.

Tag 10: Kashan, Abyaneh und Isfahan Besichtigung
Heute werden wir  die „Tabatabaiha“ und „Borujerdiha“ Häuser und einige andere historische Plätze, die speziell von unserem Reiseleiter ausgewählt worden sind, besuchen und Sie mit der Architektur früherer Jahrhunderte, der „Qadjaren“ Aera vertraut machen. Dann werden wir 85km weiter fahren, um das von der UNESCO anerkannte Dorf “Abiyane ”, das am Fuße des Berges und in der Umgebung der Wüste liegt, besichtigen. Genießen Sie die Gelassenheit dieses urigen Dorfes mit seiner blendenden Archäologie und treffen Sie die Bewohner, die im original persischen Stil leben und bekleidet sind. Dann werden wir nach Isfahan fahren. Übernachtung in Isfahan.

Tag 11: Isfahan, Fahrt nach Yazd über Naein
Isfahan, die legendäre Stadt, die nie versagt, ihre Besucher zu verzaubern, ist die Perle der traditionellen islamischen Archäologie. Diese Stadt ist durch die Arbeiten  von zeitgenössischen Künstlern wiederbelebt. Isfahan ist stolz auf ihre historischen Gartenschlösser. Der Legende nach wurde die Stadt in der „Tahmures“ oder „Keykawus“ Zeit gegründet und wegen ihrer Pracht wird sie „Die Hälfte der  Welt“ genannt. Am Nachmittag werden wir den „Imam Platz“ (Naqsch-e-Jahan), einen riesigen Platz, den zweit größten der Welt nach Pekings Tiananmen Platz, besichtigen. Besuchen Sie die Architekturwunder des „Scheich Lotfollah“ und die „Imam Mosche“, den „Aliqapu Palast“, „Chehel sotun“ und den „Hascht Behesht Palast“ und die „si-o-se pol brücke“.
Ab Mittags sind wir unterwegs in Richtung Yazd.  Wir werden die Wüste „Dasht-e-Kavir“ durchfahren und die attraktive Stadt Naein besichtigen. Nain ist bekannt als Stadt der Zisternen  und besitzt ungefährr 80 Zisternen. Wir werden die Möglichkeit bekommen, eine der ältesten und wichtigsten Moscheen der persisch-islamischen Architektur zu besichtigen. Übernachtung in Yazd.

Tag 12: Yazd Besichtigung und Fahrt in Richtung Shiraz über Pasargad und Pasargad Besichtigung
Yazd, die älteste Lehmziegel (Adobe) Stadt der Welt ist von den 4000m Schirkuh Gipfeln umgeben. Wir werden den Feuertempel, die Türme des Schweigens und die Windtürme in der Altstadt besichtigen.Danach werden wir nach “Pasargad” fahren um das wichtigste und majestätischste Monument zu besuchen. Das Grab des Cyrus dem Großen, dem Gründer und Urheber der Achämeniden Kaiser, (500 Jahre B.C.) ist das älteste historische Grab. Die wundervolle Architektur seines Grabes, das riesige  fruchtbare Land und die tapferee Persönlichkeit von Cyrus dem Großen inspiriert die Besucher. Diese archäologische Umgebung war der Anbetungsplatz für Nachfolger verschiedener Religionen und ist es auch noch. Gefolgt von der Befreiung des geflügelten Mannes werden Sie vertraut mit seinen historischen Erläuterungen. Manche Forscher gaben spezifische Theorien in Bezug auf die Verbindung zwischen der Persönlichkeit  Cyrus dem Großen und einem der Propheten des heiligen Buches. Bei der Betrachtung dieses majestätischen Grabmals können Sie Ihren persönlichen Kommentar darüber abgeben. Übernachtung in Shiraz.

Tag 13: Persepolis und Necropolis Besichtigung
Unser Tagesausflug für heute ist “Persepolis”. Persepolis, gegründet von Darius  518 B.C., war die Hauptstadt der Achämeniden. Es wurde auf einer riesigen halb-natürlichen, halb-künstlichen Terrasse gebiaut, wo der König aller Könige eine eindrucksvolle Schlossanlage, inspiriert von Mesopotamien Modellen, schuf. Die Wichtigkeit und die Qualität der monumentalen Ruinen machen es zu einem einzigartigen archäologischen Ort. Es scheint, dass Darius diese beeindruckende Schlossanlage nicht nur als Regierungssitz  geplant hat, sondern auch in erster Linie als einen Repräsentationsort und ein spektakuläres Zentrum für Empfänge und Festivale für Achämenidenkönige wie y.B. Norooz.
Danach kommt „Necropolis“ dran. Gegenüber dem „Rahmat Berg“, nach einer 10 minütigen Fahrt in Richtung Norden, steht erhaben Necropolis, die hervorragende Grabstadt der Achämeniden Könige. Der Standort bietet noch dazu sieben Flachreliefs die zur Zeit der Elamiden und Sassaniden gehören.  Übernachtung in Shiraz.

Tag 14: Shiraz Besichtigung und Abreise
Shiraz ist als die erleuchtete Stadt berühmt, die mehr als 2000 Jahre im Zentrum der persischen Kultur stand und gleichzeitig auch die Hauptstadt des Landes war.
Shiraz ist als das Kernland der persischen Kultur gekrönt und diese Stadt mit ihre Rafinessen wird niemals versagen mit Bildern von Rosen und Nachtigallen, Gärten und Poesie zu verzaubern. Genießen Sie zeitig in der Früh die Highlights von Shiraz, die einst die Hauptstadt der Zand Dynastie war. Seien Sie inspiriert von dem prachtvollen Karim Khan Palast, der fabelhaften Vakil Moschee, dem Vakil Basar und Saray-e-Moschir mit seiner prächtigen Architektur, interessanten ethnischen Souveniergeschäften und der Nasir Almolk Moschee. Danach werden wir für ein köstliches Mittagessen in einem der  traditionellen Restaurants von Shiraz anhalten.
Diese hinreißende Stadt in der Provinz Fars ist die Heimat bekannter Dichter wie Hafez und Sa'adi und es können historische Orte aus verschiedenen Epochen gefunden werden, die bis zu 6000 Jahre zurückreichen. Hafez ist einer der großartigsten Dichter, der jeden Menschen mit seiner Dichtkunst beeindruckt. Seine Gedichte schenken uns ein besonderes Gefühl und die Ruhe und der Frieden an seinem Grab sind absolut bemerkenswert. Sa’adi ist ein Dichter, Philosoph und Mystiker, der als der Vater des alternativen Tourismus bekannt ist. Vor rund sieben Jahrhunderten reiste er in verschiedene Städte und Länder. Danach sammelte er all seine Erlebnisse in Verse und Reim Prosa in zwei Büchern namens “Boustan” und “Golestan”. Diese zwei Bücher bieten Ihnen eine Menge Inspiration und Informationen. Wir werden eine Gelegenheit bekommen, diese großen Dichter an ihren Grabmälern zu ehren.  
Nach einem gemütlichen späten Abendessen werden wir den transfer zu Flughafen Shiraz habenund

Tag 15: Abflug von Iran
Abreise aus Iran entsprechend Ihrem Flugplan  mit lieben Erinnerungen an Iran, einem Land der Herzlichkeit und Gastfreundschaft.

ALLVENTURE Logo

Alvan Safar Iranian co.LTD.
1st floor, Nr.1402 Shariati Street, Gholhak
1913877719 Tehran
Islamic Republic of Iran

Phone:     0098-21-26412340 and 0098-21-26412348
Fax:          0098-21-26412360
Mail:   ENGLISH  /  GERMAN  /  FRENCH  /  FARSI AND ARABIC
Internet:  www.allventure.com

messe berlin 2017

Go to top